Mit Hilfe dieses Tests lässt sich ermitteln, ob man eher fast twitch oder slow twitch (schnell oder langsam zuckende) Muskelfasern hat, und kann dann das Training genauer auf seinen "Muskelfasertyp" abstimmen. Das ist für Anfänger noch nicht nötig, da die Muskeln am Anfang sehr gut auf das Training ansprechen. Für Fortgeschrittene, die vielleicht schon ein Leistungsplateau erreicht haben, und ihr Potential ausschöpfen wollen, ist so ein Test durchaus sinnvoll.